Über uns

Wir sind ein Familienbetrieb. Hier packt jeder an.

Jonas - Der Mann hinter den Bienen


Jonas ist für alle Arbeiten an und mit den Bienen zu begeistern.

Er ist auch der Gründer der Imkerei.Wie Jonas auf die Bienen kam?

Jonas liebt seine Heimat und war lange Zeit leider auch getrennt von ihr.

Und Jonas liebt seinen Opa Horst. Und weil der mal meinte früher hätte jeder Hof Bienen gehabt, reifte in Jonas die Idee Bienen zu halten. Um genau zu sein: 2 Tage - und dann stand das erste Bienenvolk im Garten.

Franzi - die Frau hinter dem Mann hinter den Bienen


Franzi ist für alle Arbeiten rund um die Honigbearbeitung und den Wachskreislauf zu begeistern und Jonas helfende Hand.

„Und auf einmal waren da Bienen im Garten. Anfangs hatte ich ehrlich gesagt ziemlich Angst vor den Bienen, aber das wandelte sich schnell in Faszination. Und wie das beim Imkern so ist…es wurden immer mehr Bienen und mehr Arbeit und Jonas fragte immer öfter „Kannst du mal bitte…?“ . Und schon war ich mittendrin.

Die Bienen - unsere Nutztiere


Wir sammeln von Frühjahr bis Herbst rund um den Kitsch Nektar und Pollen und verwandeln ihn in Honig.

Ein Teil unseres Honigs geben wir Jonas, aber dafür pflegt er uns gut. Warum wir Imker brauchen? Er hält unseren größten Feind, die Varroamilbe, Schach. Alleine kann kein Bienenvolk kaum länger als 2 Jahre überleben.

Honig wird nicht erhitzt

Unser Honig wird nicht erwärmt. So bleiben alle Inhaltsstoffe erhalten. Unser Honig ist ein Naturprodukt.

eigener Wachskreislauf

Wir verzichten auf industriell hergestelltes Wachs. Daher schmelzen wir unseren Wachs ein und verwenden ihn gereinigt wieder.

naturbelassender Standort

Unsere Bienen stehen und fliegen auf überwiegend biodynamischen /  naturbelassenen Flächen ohne Monokulturen und Pestiziden.

von der Wabe ins Glas

Pollen und Farbstoffe filtern wir nicht aus dem Honig heraus. So behält jeder Honig seinen ganz eigenen Charakter.

Standortreine Sorten

Unsere Honige werden nicht gemischt. So steckt in jedem Glas ein Stückchen Heimat.

freiwillig BIO

Bio-Siegel sind gut, aber teuer. Wir sind eine kleine Imkerei und halten uns auch ohne kostspieliges Siegel an Bio-Richtlinien.

Wo stehen unsere Bienen?

Unsere Bienen fliegen und sammeln auf Wiesen, Feldern, Gärten und Auen rund um den Kötsch.

Wir verkaufen Frühjahrsblüten- und Sommerblütenhonig.

Gibt’s auch Sortenhonig?

Nein. Aus gutem Grund: Bei uns haben die Bienen einen festen Standort. Und sammeln daher das, was gerade blüht. Bei Sortenhonig müssen die Bienen an die Trachtquelle herangefahren und auch wieder weggefahren werden. Denn Trachtquellen wie Raps, Linde oder Robinie blühen nur über einen kurzen Zeitraum.

Wir wollen unseren Bienen diesen Stress ersparen. Und weil jedes Frühjahr/jeder Sommer anders ist und alle Pflanzen unterschiedlich blühen, bleibt es so jedes Jahr spannend: Was ist wohl in diesem Jahr im Honig drin?

(Von jeder Saison schicken wir 1 Glas nach an das Länderinstitut für Bienenkunde Hohen Neuendorf e.V, um zu bestimmen, was unsere Bienen dieses Jahr gesammelt haben.

Kaufen

Kaufen kann man unseren Honig direkt in der Imkerei in Linda oder im Fahrradhotel Velo Inn in Bad Berka.

Fragen

Gibts auch Sortenhonig?

 - siehe oben


Warum kostet der so viel?/warum ist der besser als Langnese/worin unterscheidet sich euer Honig vom billigen aus dem Supermarkt?/warum nicht aus der Tube?

- er wird nicht gemischt

- er wird nicht verdünnt

- er kommt aus der Region

- er wird nachhaltig und fair produziert

- er wird überwiegend auf naturbelassenen Flächen ohne Pestizide gesammelt


Ich will mal zusehen/dich besuchen

- Gerne. Vereinbare bitte einen Termin mit mir, ich bin nicht immer vor Ort.

Impressionen

Impressum:

Honig vom Kölsch

Jonas Kuhn

Weidenweg 2

07743 Jena

mail@jonaskuhn.de